GreenBuildingEurope GmbH
GreenBuildingEurope GmbH

Grüne Gebäude für eine grüne Zukunft

Fachinformationen

Quellen

Zur Bearbeitung der oben stehenden Fragestellungen wird der externe Berater Johannes Michael Grothoff & Marcus Lehmkuhl die folgenden Arbeiten durchführen:

 

-       Research der möglichen Teilnehmer

-       Research der möglichen Partner

-       Kreative Entwicklung von Oberthema, Veranstaltungsinhalten und Ablauf, Nutzen

-       Arbeitsgespräch mit den SWG zur Diskussion der bisherigen Ergebnisse, Abstecken Budgetrahmen

-       Erstellung einer thesenartigen Präsentation mit den Kernergebnissen/dem Konzeptvorschlag

-       Präsentation und Diskussion der Ergebnisse.

 

 

 

————————————

 

Zentrale Charts zu grünen Gebäuden zusammengestellt von Johannes Michael Grothoff & Marcus Lehmkuhl

Gebäudeeffizienzpyramide mach Johannes Michael Grothoff
Bewertungsmatrix grüne Gebäude

 GreenBuildingEurope erwirbt Immoblilienaltbestände und führt zusammen mit dem KfW 55 Programm eine umfassende energetische, bauliche, technische und optische Sanierung der Gebäude und Ihres Umfeldes durch. So entsteht hochwertiger udn zugleich langfristig bezahlbarer Wohnraum. GreenBuilding-Benefits. Das GreenBuilding-Programm motiviert Gebäudebesitzer, in Ener- gieeffizienz und erneuerbare Energien zu investieren:

Die Teilnehmer werden in eine europaweite Presse- und Öffentlichkeitsarbeit eingebunden und auf der europäischen und deutschen GreenBuilding-Webseite präsentiert (Johannes Michael Grothoff).
So schafft GreenBuilding öffentliche Anerkennung für Unternehmen, die in Energieeffizienz investieren, sowie für ihre Unterstützer (Planer, Energieberater, Energiedienstleister)
und erhöht ihre Wettbewerbsfähigkeit.
Zudem stellt das Programm Informationen zu Energieeffizienz und erneuerbaren Energien in Nichtwohngebäuden bereit. Einsparpotenzial realisieren im GreenBuilding- Programm.

Grüne Gebäude - + kajgda Grüne Zukunft +sddjdd GreenBuildingEurope hsdhgssd Aus dem Leben sdhskdhs Projekte Grüne Gebäude dsdjs Quellen - Grüne Zukunft - Internationale Energiekonzepte - Sichere Rendite - Johannes Michael Grothoff Internationale Projektentwicklung
Die im europäischen GreenBuilding-Programm angestrebte Steige- rung der Energieeffizienz von Nichtwohngebäuden ist dringend nötig. 40 Prozent des Endenergieverbrauchs entfallen europaweit auf Gebäude. Das sind 10 Prozent mehr als der Energieverbrauch des gesamten Verkehrssektors.
Die Einsparpotenziale sind groß: Rund 65 Prozent der von Büro- gebäuden benötigten Endenergie gehen zurück auf Heizung, Warmwasser und Beleuchtung. Grothoff: "Um den Energieverbrauch bei Neu- und Bestandsbauten drastisch zu senken, müssen innovative Heizungsanlagen, Dämm-Maßnahmen, intelligente Kühlungs- und Lüftungssysteme sowie ein sinnvolles Energiemanagement zum Einsatz kommen." Bei energieeffizienten Bau- und Sanierungsvorhaben müssen Bauherren eine Vielzahl wichtiger Entscheidungen treffen. Der Effizienzhaus-Lotse der dena hilft ihnen dabei, ihren Weg durch den Bau- oder Sanierungsprozess leichter zu finden. In einem Ringordner werden die einzelnen Schritte einer Sanierung anschaulich dargestellt. Praxistipps und Checklisten ergänzen den Lotsen.
Die Kapitel folgen dem zeitlichen Ablauf im Sanierungsprozess, von der Diagnose und Beratung bis hin zum Abschluss des Projekts. Der Lotse dient nicht nur der Information, sondern ist zugleich eine nützliche Arbeitshilfe. So kann ihn der Bauherr beispielsweise zur Dokumentation des Bauprojekts jederzeit mit eigenen Materialien ergänzen.

Hier finden Sie uns

Kontakt

Marcus Lehmkuhl

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© GreenBuildingEurope GmbH & Marcus Lehmkuhl